art-omnia.com 2017
Herman Lietz Schule

Herrmann-Lietz-Schule

in Hohenwehrda

Viele der Schüler malen zum ersten Mal auf Leinwand.  Auch die Farben stellen wir selbst aus den Grundmaterialien her: aus Pigmenten und Acrylbinder. Die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen ist so groß, dass einige von ihnen an mehreren Tagen dem Kunstprojekt beiwohnen. Die Jüngeren malen unter meiner Anleitung Tiere, für die Älteren stehen schwierige Themen an: Tier und Mensch, Teile des Menschen mal ganz groß.
Die Arbeiten sind 50 x 70 cm...bis hin 100 x 80 cm groß. Die entstandenen Werke werden zum Rhododendronfest in der Turnhalle der Hermann- Lietz-Schule den Eltern, Freunden und Verwandten, sowie den "Altbürgern", die einst selbst hier die Schulbänke drückten, vorgestellt
In diesem Rahmen habe auch ich eine Ausstellung und präsentiere meine Werke. Bezugnehmend auf die Kunstwoche, wähle auch ich für diese Ausstellung das Thema Tier und Mensch.
Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 - 9
Hier stellen die Kinder mit mir zusammen Farben aus Pigmenten und Acrylbinder her. Wie ich selbst auch fast nur die Grundfarben rot, blau, gelb verwende, natürlich noch weiß und ein paar brauntöne....so sollen es jetzt auch die Schüler handhaben....und es fällt erst mal nicht leicht, gänzlich auf schwarz zu verzichten.   Alle anderen Sekundärfarben, wie orange, grün und violett entstehen durch Mischen auf der Palette, oder durch Übereinanderlagern von Schichten direkt auf der Leinwand.
Im Bild inks findet eine Bildbesprechung statt. Darunter  sieht man die Schüler konzentriert bei ihrer Arbeit.
Außerdem ein Schnappschuß, des Kunstlehrers Udo Friedrich, der mich bei meiner Arbeit bestens unterstützte.
Am Samstag den 7. Mai 2005, pünktlich zum Rhododendronfest, werden die Schülerarbeiten ( immerhin 80 vollendete Werke), und auch meine Arbeiten präsentiert. Die Eltern zeigen mir mit positivem feed back, wie sehr sie mein kreatives Wirken an der Schule schätzen und sind erstaunt über die Leistungen ihrer Söhne und Töchter
Herman Lietz Schule

Herrmann-Lietz-Schule

in Hohenwehrda

Viele der Schüler malen zum ersten Mal auf Leinwand.  Auch die Farben stellen wir selbst aus den Grundmaterialien her: aus Pigmenten und Acrylbinder. Die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen ist so groß, dass einige von ihnen an mehreren Tagen dem Kunstprojekt beiwohnen. Die Jüngeren malen unter meiner Anleitung Tiere, für die Älteren stehen schwierige Themen an: Tier und Mensch, Teile des Menschen mal ganz groß.
Die Arbeiten sind 50 x 70 cm...bis hin 100 x 80 cm groß. Die entstandenen Werke werden zum Rhododendronfest in der Turnhalle der Hermann-Lietz-Schule den Eltern, Freunden und Verwandten, sowie den "Altbürgern", die einst selbst hier die Schulbänke drückten, vorgestellt
In diesem Rahmen habe auch ich eine Ausstellung und präsentiere meine Werke. Bezugnehmend auf die Kunstwoche, wähle auch ich für diese Ausstellung das Thema Tier und Mensch.
Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 - 9
Hier stellen die Kinder mit mir zusammen Farben aus Pigmenten und Acrylbinder her. Wie ich selbst auch fast nur die Grundfarben rot, blau, gelb verwende, natürlich noch weiß und ein paar brauntöne....so sollen es jetzt auch die Schüler handhaben....und es fällt erst mal nicht leicht, gänzlich auf schwarz zu verzichten.   Alle anderen Sekundärfarben, wie orange, grün und violett entstehen durch Mischen auf der Palette, oder durch Übereinanderlagern von Schichten direkt auf der Leinwand.
Im Bild inks findet eine Bildbesprechung statt. Darunter  sieht man die Schüler konzentriert bei ihrer Arbeit.
Außerdem ein Schnappschuß, des Kunstlehrers Udo Friedrich, der mich bei meiner Arbeit bestens unterstützte.
Am Samstag den 7. Mai 2005, pünktlich zum Rhododendronfest, werden die Schülerarbeiten ( immerhin 80 vollendete Werke), und auch meine Arbeiten präsentiert. Die Eltern zeigen mir mit positivem feed back, wie sehr sie mein kreatives Wirken an der Schule schätzen und sind erstaunt über die Leistungen ihrer Söhne und Töchter
 art-omnia.com 2017